Die eigentlich zahlenmäßig nicht allzu große Gruppe des TV Sinsheim 1861 mit 4 Teilnehmern und zwei Betreuern holte zwei Deutsche Meister und weitere 3 Platzierungen!

Im Einzelnen:

Luisa Schkalej, 15 Jahre, konnte sich- wie all die anderen- bei den Badischen Mehrkampfmeisterschaften für das Schleuderballwerfen qualifizieren. Als erste durfte sie am Samstag ran und steigerte sich auf 36,37 m. Mit dieser Leistung kam sie ins Finale und wurde Achte!

Der erst 13 jährige Luis Himmelstein hatte seinen ersten Auftritt am Samstag im Schleuderballwerfen. Auch er kam da ins Finale und lag mit verbesserten 39,75 m bis zum letzten Durchgang auf dem 3. Platz, wurde aber noch auf den 4. Rang verdrängt. Wesentlich besser ging es ihm am 2. Tag im Fünfkampf: bereits in der ersten Disziplin wollte er zeigen, wer Herr im Haus ist: mit stark verbesserten 11,47m im Kugelstoßen legte er mächtig vor, konnte diesen Vorsprung im Schleuderballwerfen mit 38,41 m, dann über 75 m mit verbesserten 10,35 sec(drittbeste Zeit), im Weitsprung mit ebenfalls verbesserten 5,00 m(Bester) und im abschließenden 1.000 m Lauf in verbesserten 3:25,2 Min(zweitbeste Zeit) enorm ausbauen und siegte unangefochten. Er wurde mit hervorragenden 46,264 Punkten Deutscher Meister!!

Philip Spähr hatte sich leider schon nach der ersten Disziplin, dem Schleuderballwerfen, wo er sich verbessern konnte, leider verletzt und musste ausscheiden.(Pechvogel)

Lucas Diekmann konnte gleich mit seinem ersten Versuch im 10 kg-Steinstoßen der 16/17 Jährigen seine gute Ausgangsposition untermauern. Keiner seiner insgesamt 6 Versuche hätte ihn um den Titel gebracht und so siegte er mi starken 9,76 m und wurde

Deutscher Meister! Im anschließenden Schleuderballwerfen konnte Lucas seine Ausgangsstellung nachweisen und hatte mit immerhin noch 54,98 m für das viertbeste Ergebnis gesorgt.

Damit hatten alle ganz toll den TV Sinsheim und aber auch Sinsheim bei den Deutschen Meisterschaften der Turner vertreten.