Die 25. Auflage des Sinsheim-Cups des TV Sinsheim 1861 darf bzw. muss als gelungene Veranstaltung bezeichnet werden!

War schon das 1. Abendsportfest das mit Teilnehmern, Vereinen und Ergebnissen das bislang herausstechendste aller insgesamt 25 Cups, so stand dem das 2. Abendsportfest zahlenmäßig als zweitstärkste Veranstaltung in nichts nach. Auch hier waren die erzielten Ergebnisse super!

Viele der weit angereisten Athleten stellten persönliche Bestleistungen auf. Eine Reihe derer schafften hervorragende Bestenlistenplätze (DLV, BLV, WLV) und letztendlich die Qualifikationen für die Deutschen Meisterschaften.

Beispielsweise die 15-jährige Jennifer Seher von der LG Hohenlohe/Igersheim glänzte mit ihren 42,27 m mit der Einkilo-Scheibe im Diskus werfe und auch ihr Bruder Patrick (13 Jahre) erzielte mit der 750 g Scheibe 41,34 m.

172 Teilnehmer aus 23 Vereinen waren beim 2. Abendsportfest das erfreuliche Teilnehmer-Ergebnis.

Älteste Teilnehmerin war erneut Margot Bernhard vom VfL Sindelfingen. Ihr gelang als 70-jährige 17,40 m mit dem Diskus. Jüngste war die 5-jährige Fiona Krusche vom TV Eppingen, in der mit 24 Mädchen und Jungens größten Gruppe, im Dreikampf,

Ältester Starter war ebenfalls der 77-jährige Helmut Bernhard von der TG Nürtingen. Er lief die 100 m in 18,70  Sekunden!

Jüngster Aktiver war der 4-jährige Cedric Halama vom TV Sinsheim 1861 im Dreikampf.

Jedes Jahr geht es um die begehrten Pokale für "mindestens zweimal antreten"(Dreikämpfe der Kleinen): bei den Einzeldisziplinen müssen mindestens zwei Disziplinen pro Veranstaltung absolviert werden. Jedes Mal aber immer mit 2 weiteren Konkurrenten.

Hier die stolzen Pokalgewinner:

M 7 Luc Holzwarth vom TV Eppingen,

M8 Léon Schühle vom VfL Mühlbach,

M 9 Constantin Scheibitz von der TSG 1862 Weinheim,

M 10 Fabio Holzwarth vom TV Eppingen,

M 11 Silas Lindenau vom TV Sulzfeld,

M 13 Niklas Ludwig vom TV Eschelbronn,

M 14 Mirko Benz vom TSV Meckesheim,

W 8 Sofie Meyer vom TV Dielheim,

W 9 Amy Filsinger vom TV Dielheim,

W 10 Linda Gräff vom LAZ Mosbach/Elztal,

W 11 Silja Endrich von der LG Neckargemünd,

W 12 Nele Irsigler vom TV Dielheim,

W 13 Zoé Francis von der LG Neckargemünd,

W 14 Kyra Lenz vom TV Eschelbronn.

 

Für alle, die jedes Mal dabei waren, gab es eine Medaille.

 

Die 11-jährigen Mädchen und Jungen hatten zweimal einen Dreikampf (50m-Weitsprung-Ballwerfen) zu absolvieren.

Bestes Dreikampfergebnis hatte Silja Endrich von der LG Neckargemünd mit 1.244 Punkten, bei den Jungen erzielte Silas Lindenau vom TV Sulzfeld 1.077 Punkte.

Silja war in allen drei Disziplinen auch die absolut beste Schülerin: 7,94 Sek für die 50 m, 4,06 m im Weitsprung und 30,50 m im Ballwerfen,

Julian Weiland vom LAZ Mosbach/Elztal war mit 8,10 Sek. schnellster über 50m, während Silas Lindenau vom TV Sulzfeld mit 4,12 m am Weitesten sprang und mit 43,50 m am Weitesten warf.

Die beste Dreikampfmannschaft bei den Mädchen kommt vom LAZ Mosbach/Elztal: Nele Schneider- Linda Gräff- Emma Fuchs kamen auf 3.065 Punkte. Die Mannschaft der Junge kommt hier vom TV Eppingen: Jason Vylizik- Loris Cardoso- Fabio Holzwarth und hatte 2.963 Punkte erreicht!

Zu den Staffeln:

Über 4x50m war das Dielheimer Quartett Maya Fenz-Amy Filsinger-Mette Wandtke- Sofie Mayer nicht zu schlagen. Ihre Zeit: 34,25 Sek. Die schnellsten Jungen kommen vom TV Eppingen mit Fabio Holzwarth- Loris Cardoso- Jason Vylezik- Micha Bokelmann. Ihre Zeit: 32,52 Sek.

Über 4x75m konnten die Neckargemünderinnen Zoe Francis- Elena Storz- Silja Endrich- Tessa Schönborn in 43,47 Sek. klar siegen. Bei den gleichaltrigen Jungen hatte die Startgemeinschaft Rot-Dielheim mit Janik Breitenfeld- Jakob König- Lukas Schröder- Malte Wandtke mit 43,29 Sek.die Nase vorne.

Das beste 4x100 m Staffelergebnis lieferten die Mädchen des LAZ Mosbach/Elztal in der Besetzung Julia Ebert- Annabell Schäfer-Hellen Kimmel- Lena Bauer mit einer Zeit von 57,51 Sekunden.

Die Tagesbesten in den verschiedenen Einzeldisziplinen:

75 m:

weiblich: 10,81 Sek. durch Andrea Göhringer , TV Dielheim

männlich: 10,64 Sek. durch Philip Spähr vom TV Sinsheim 1861

100 m:

weiblich:  13,40 Sek. durch Anna  Sochiera von der TSG 1862 Weinheim

männlich: 11,26 Sek durch Lamin Camarra von der LG Neckar-Enz

300 m:

weiblich: 42,87 Sek. durch Eva Sauer von der TSG 1862 Weinheim

männlich: 41,86 Sek durch David Dobersek von der LG Neckargemünd

800 m:

weiblich: 

Schülerinnen: 2:28,02 Min durch Melanie Böhm von der LG Neckar-Enz 

Jgd/Erw.: 2:14,71 Min. durch Nicole Ferenz von der LG Neckar-Enz

männlich:

Schüler: 2:26,59 Min. durch Mirko Benz vom TSV Meckesheim

Jgd/Erw.: 2:02,54 Min. durch Fabian Heidrich von der Neckar-Enz

1.500 m:

weiblich: 5:33,21 Min. durch Lenie Hochuli vom SV Leingarten

männlich: 5:26,85 Min. durch Dr. Wolfgang Elsäßer vom LC 80 Pforzheim(M 60!)

Weitsprung:

weiblich: 4,88 m durch Hellen Kimmel vom LAZ Mosbach/Elztal

Hochsprung:

männlich: 1,55 m durch Niklas Ludwig vom TV Eschelbronn

                 1,55 m durch Elias Böhl von der LG Neckargemünd

                 1,55 m durch Niklas Storz von der LG Neckargemünd

                 1,55 m durch Mirko Benz vom TSV Meckesheim

Diskuswerfen:

weiblich: 42,27 m durch Jennifer Seher von der LG Hohenlohe/Igersheim

männlich: 43,28 m durch Lucas Diekmann vom TV Sinsheim 1861

 

Für seine jahrelange Treue zum Sinsheim-Cup wurde Walter Rögelein, der aus Altersgründen aufhören wird,  durch Hubert Mickel unter dem Applaus der anwesenden Sportler/innen der Dank ausgesprochen, verbunden mit einem Weingeschenk und einem Erinnerungspokal.

Dank aber auch galt allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern- sei es das Wettkampfbüro, der Wirtschaftsausschuß, die Wettkampfvorbereiter, Übungsleiter/nnen.

Dem Team tat es besonders gut, dass von den Teilnehmern viel Lob ausgesprochen wurde.